Startseite » Blog » Spielen » Barbie und die verzauberten Ballettschuhe

Barbie und die verzauberten Ballettschuhe

0
Shares
Pinterest Google+

Barbie in the Pink Shoes review

Ariane - Barbie in the pink shoes
Foto: Ariane mit ihrer neuen Barbiepuppe.

Unsere Tochter Ariane (4) ist ganz großer Fan vom aktuellen Film „Barbie – und die verzauberten Ballettschuhe. Die Blondine schlüpft in die Rolle der Ballerina Krystin, die mithilfe verzauberter Ballettschuhe, eine zauberhafte Reise in ein Fantasieland unternimmt.

Ariane geht mittlerweile regelmäßig in einem Kindertanzkurs. Sie liebt es sich als Ballerina zu verkleiden und tanzt gerne. Mindestens einmal die Woche wird getanzt. Ihr Interesse für Ballett war schon mit drei Jahren sehr ausgeprägt. Wir fördern ihre Interesse so gut es geht. Neben dem Tanzkurs geht sie noch zum Sportunterricht. Da war der neue Barbie Film genau das richtige Geschenk für unseren kleinen Sonnenschein. Wir haben ihr die Blu-Ray von „Barbie – und die verzauberten Ballettschuhe“ für 14,99 € bei Thalia gekauft.

Die passende Puppe zum Film war Arianes sehnlichster Wunsch, den ich ihr auch gestern erfüllt habe. Doch hätte ich gewusst, wohin das Ganze enden würde, hätte ich es mir doch anders überlegt, dazu unten mehr.

Der Film

Trailer


Der Film läuft nun regelmäßig bei uns im Wohnzimmer und Ariane geht mit Barbie gemeinsam auf eine Abenteuerreise in ein Fantasieland, wo die Balletstücke Giselle und Schwanensee als Handlung zu einer Ballettabenteuer-Story vermischt werden. Als Bellerina „Krystin“ spielt Barbie die Protagonistin in dem Film.  Gemeinsam mit ihrer Freundin Hailey muss sie gegen die böse Schneekönigin und den Zauberer Rotbart im Film bestehen.

Bisher haben mich die Barbie-Filme als Vater immer überzeugt und auch dieser hier macht keine Ausnahme. Die sehr schönen und farbenfrohen Animationen und der gute Soundtrack gefallen uns allen. Ich möchte hier nochmal die tolle Musik in dem Film besonders hervorheben. Dieser Film ist für die ganze Familie geeignet und auch von der Story her ganz unterhaltsam.

Die Barbie-Puppe

Doch kommen wir nun zu dem eigentlichen Anlass, warum ich diesen Blogpost schreibe. Ich habe die Barbie – und die verzauberten Ballettschuhe, Ballerina Kristyn* bei Toy ‚r‘ us im Elbepark Dresden für 22,99 € gekauft.

Barbie und die verzauberten Ballettschuhe, Ansicht von vorne
Foto: Barbie und die verzauberten Ballettschuhe, Ansicht von vorne
von hinten
Verpackungsansicht von hinten

Die Puppe glänzt mit einem Verwandlungsgimik. Wenn die Arme der Puppe oben sind  und der Oberkörper im Uhrzeigersinn einmal um sich selber gedreht wird, verwandelt sich das rosa Ballkleid in ein Ballerinakleid. Wenn der Oberkörper sich dann gegen den Uhrzeigersinn zurückdreht, verwandelt sich die Ballerina Krystin zurück.

Diesen Effekt hat meine Tochter geliebt. Es hat aber keine Viertelstunde gedauert, da war das „Feature“ auch schon kaputt. Ariane heulte wie am Spieß und war total unglücklich. Aber was war passiert?

Jetzt wird es ein wenig kompliziert, sorry. Der Effekt beruht darauf, dass der Rock vom Kleid, nicht aus einem ganzen Stück besteht, sondern mit einem dünnen Faden an einer Öse aus Plastik befestigt ist. Das bewirkt, dass bei der Drehung der Rock umgedreht wird und sich so das Kleid verwandelt.

Ariane hat nun die Barbiepuppe im Uhrzeigersinn überdreht, sodass dieser dünne Faden gerissen ist, mit dem Ergebnis, dass der Rock nicht abschließt, sondern schlaff herunterhängt.

Barbie und die verzauberten Ballettschuhe, Ansicht von hinten.
Foto: Barbie und die verzauberten Ballettschuhe, Ansicht von hinten.

Der Hersteller Mattel hat hier schlampig gearbeitet. Eine Sperre, die das Überdrehen verhindert hätte, wäre eine Lösung gewesen, um solche unschönen Momente zu vermeiden.

Anstatt einem glücklichen Kind, habe ich ein zu tiefst enttäuschtes Mädchen gehabt. Ariane selber sagt, dass der Verwandlungsmechanismus mist ist.  Zum Glück konnten wir jedoch diesen Fehler wieder korrigieren, indem wir einen neuen Faden mit einer Nadel dran genäht haben. Das wird zwar nicht ein erneutes Reißen verhindern, aber zu mindest für den Moment kann die Stimmung gerettet werden.

Mein Fazit

Der Film ist top, die Puppe, so lala.Wer so eine Barbie kauft, muss sein Mädchen vorwarnen und darauf hinweisen, dass man die Barbie nicht überdrehen darf. Vielleicht kommen ältere Kinder besser mit dieser Barbiepuppe klar. Dennoch kann ich für den Preis eine bessere Verarbeitung erwarten. Ich werde  mir nun zwei mal Überlegen, ob ich meiner Tochter eine neue Barbie kaufe.

*Affiliate-Link

Previous post

Die französische Familienkutsche

Next post

Der Natur auf die Sprünge helfen: Schwanger dank Hormonbehandlungen