Startseite » Blog » Burnout bei Babys – So viel Stress haben schon die Kleinsten

Burnout bei Babys – So viel Stress haben schon die Kleinsten

0
Shares
Pinterest Google+

Stillgruppe, Babyschwimmen, Pekip und musikalische Früherziehung , dass sind nur ein paar der Aktivitäten, die wir unseren lieben kurz nach ihrer Geburt zumuten. Immer mehr Elternpaare überfordern sich und ihr Kind. Viele Babys leiden am so genannten Burnout Syndrom, selbst die kleinsten haben keinen Bock mehr!

Burnout bei Babys
Burnout bei Babys: Erschöpft nach dem Babyschwimmen

So ein Babyalltag ist schon ziemlich stressig kaum ist es den Geburtskanal entflohen, geht der Stress weiter. Tägliche Besuche bei der Stillgruppe und möglichst immer niedlich dabei aussehen. Dann am späten Nachmittag mit Mamma oder Papa zum Babyschwimmen, wo man urplötzlich mit dem Kopf unters Wasser getaucht wird. Das ist Stress pur!

Dann noch das viele Lernspielzeug, dass man von den Großeltern, Onkeln und Tanten geschenkt bekommt. Die Folge, Müdigkeit, Lustlosigkeit und eine tiefe Depression, gar geistiger Stillstand. Irgendwann muss doch mal Schluss sein!

Gönnt euch und euren Babys mal eine Auszeit, im ersten Jahr gilt es eine innige Beziehung zueinander aufzubauen. Kinder in diesem Alter, wollen die Liebe ihrer Eltern spüren und ihnen immer ganz nah sein. Besonders die Mutterbrust sind eine Oase der körperlichen und geistigen Entspannung für Säuglinge.

Ariane hat zum Ausgleich zu all den tollen Aktivitäten immer einer gehörige Portion Mutterliebe durch die Brust erhalten. 2 1/2 Jahre wurde sie gestillt, konnte sich jeder Zeit und an jedem Ort bei Überforderung sich zwischen den großen zwei weichen “Freunden” erholen. Ohne diesen Rückzugssort wäre auch unser Baby sicherlich ein “Burnoutbaby” geworden, das lustlos und schreiend in der Wiege liegt.

Entscheidend sind und bleiben jedoch die Eltern sie tragen die Hauptverantwortung, wenn ihr Baby ein Burnout-Syndrom entwickelt. Hier ist meist der letzte Ausweg, der Gang zu einem Therapeuten, der sich auf diese Problematik spezialisiert hat. Babys bleiben eben nicht ruhig auf einer Couch liegen, sondern brauchen spezielle Fürsorge, eine weiche Liegedecke sollte auf jeden Fall vorhanden sein, so dass das Kind während der Sitzung nicht herunterfallen kann.

Previous post

Advertorial: AOK Bonusjagd

Next post

Babytrage ´´Cosynomad´´, 5 Positionen grau bedruckt von vertbaudet