Home»Blog»Hausmittel für Kinder gegen Durchfall

Hausmittel für Kinder gegen Durchfall

0
Shares
Pinterest Google+

Jeder kennt es, alle hatten es schon einmal, und niemand wünscht es seinem schlimmsten Feind. Magen Darm Erkrankungen gehen oft daher mit Erbrechen und Durchfall. Dabei ist die eigentliche Erkrankung eher harmlos. Kritisch wird der Verlauf aber bei zu hohem Wasserverlust des Körpers. Hier kann eine solche Erkrankung gerade bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen sehr schnell tödlich enden.

Flüssigkeitsbedarf im Auge halten

Gerade bei Kindern ist es wichtig den Wasserhaushalt im Auge zu beachten. Eine Dehydrierung zeigt sich zuerst durch trockene Lippen und schlaffe Haut ab. Eine Probe kann man machen indem man leicht die Haut zwischen Zwei Fingern hält und etwas anhebt. Schnallt die Haut weitestgehend wieder zurück spricht das für genügend Wasser im Zellgewebe. Sieht die Haut aber trocken und runzelig aus, so steht der Betreffende schon kurz vor der Dehydrierung. Sollte letzteres der Fall oder man sich selbst nicht sicher sein sollte schnellst möglich ein Arzt aufgesucht werden.

Die guten alten Hausmittel

Viele greifen auf Hausmittel zurück. Dabei können auch diese nicht gezielt gegen die Erkrankung eingesetzt werden, sondern vielmehr gegen die Symptome beziehungsweise die Krankheitsbedingte Verschlechterung des Allgemeinzustandes. Andere greifen auf Zwieback-Bananen-Brei zurück und gleichen durch die in der Banane enthaltenen Stoffe ihren Kalium sprich Salzbedarf wieder aus. Manche schwören auf schwarzen Tee, Äpfel oder Aprikosen.

Wieder andere trinken Cola als elektrolytische Flüssigkeit und essen Salzstangen. Das Natrium der Salzstangen gleicht den Salzhaushalt des Körpers aus, Cola hilft aber eher weniger außer dass es eine gesüßte Flüssigkeit ist die vielleicht gut schmeckt. Dabei gibt es die Behauptung das die Lauge beziehungsweise das Natron der Salzstangen die Magensäure und somit die Chance des Erbrechens reduziert. Wann Cola und Salzstangen helfen bleibt aber letzten Endes jedem selbst überlassen.

Essentiell wichtig ist jedoch dass der Salz- und Wasserverlust des Körpers ausgeglichen wird.

Previous post

Vom Babyalter ins Vorschulalter!

Next post

Im Test: MeineSpielzeugkiste.de