Startseite » Blog » Reisen » Reisen mit dem Kind: Die Reiseapotheken Checkliste

Reisen mit dem Kind: Die Reiseapotheken Checkliste

0
Shares
Pinterest Google+

Die schönste Jahreszeit ist im vollen Gange und schon in einigen Bundesländer haben die Sommerferien begonnen. Gemeinsam mit der Familie fahren auch dieses Jahr Kleinkinder und Babys in den Urlaub. Doch was wenn man im Ferienort plötzlich krank wird? Wenn die Ferien im Deutschland verbracht werden ist das alles noch halb so wild unser deutsches Gesundheitssystem kennen wir., doch wenn es schon über die Grenze nach Holland geht, wird es schon ein wenig schwieriger. Das A und O einer guten Reiseplanung ist eine Checkliste für eine Reiseapotheke. Diese möchte ich euch heute an dieser Stelle zur Verfügung stellen.

Reiseapotheke Checkliste
Foto: Reiseapotheke Checkliste| (c) Juvalis

Dresden – Schon bald steht unser eigener Urlaub nach Rügen an, wir haben also ganz bewusst das Thema Auslandskrankenschein vermieden, auch wollten wir unserer kleinen Tochter nicht all zu große klimatische Veränderungen zumuten. Nichtsdestotrotz müssen auch wir uns auf den Fall der Fälle vorbereiten.

Eine gehörige Reisegrippe möchte keiner von uns haben, und falls es doch mal dazu kommen sollte, wollen wir wenigstens gut gerüstet sein. Die Juvalis Versandapotheke hat eine brauchbare Checklist für eine Reiseapotheke erstellt.

Checkliste Reiseapotheke

Wichtig:

  • Vom Arzt verschriebene Medikamente
  • Medikamente, die Sie regelmäßig einnehmen oder
  • anwenden, z.B. Anti-Baby-Pille, Diabetikerbedarf)

Erste Hilfe:

  • Pflaster
  • Verbandpäckchen
  • Elastische Binden / Mullbinden
  • Sterile Kompressen / Wundauflagen
  • Sicherheitsnadeln / Verbandklammern
  • Dreiecktücher
  • Einmalhandschuhe
  • Mittel zur Hautdesinfektion

Für die äußere Anwendung:

  • Schmerzgel bei Prellungen und Verstauchungen
  • Wund- und Heilsalbe
  • Gel gegen Insektenstiche, Allergien und Sonnenbrand
  • Insektschutzmittel (Bsp.: Insektensprays)
  • Sonnenschutzprodukte, Lippenschutz
  • After-Sun-Pflege
  • Abschwellendes Nasenspray
  • Augentropfen gegen Augenentzündung

Für die innere Anwendung:

  • Fieber- und Schmerzmittel
  • Medikament gegen Husten & Schnupfen
  • Arzneimittel gegen Verstopfung
  • Wasser-Elektrolyt-Mischung bei Durchfall
  • Arzneimittel gegen Sodbrennen
  • Arzneimittel gegen Blähungen / Magenbeschwerden
  • Arzneimittel gegen Insektenstiche
  • Arzneimittel gegen Reisekrankheit / Übelkeit
  • Arzneimittel gegen Allergien
  • Vitamin- und Mineralstoffe (bei Bedarf)

Sonstiges:

  • Mittel zur Flächendesinfektion
  • Fieberthermometer
  • Schere/Pinzette
  • Wasserentkeimer (speziell bei Tropenreisen!)
  • Sterile Einmalspritzen und Kanülen
  • Verhütungsmittel
  • Ersatzbrille

An alles gedacht?

  • Vorgeschriebene / empfohlene Impfungen
  • Landesspezifische medizinische Hinweise

Wir haben hier eine relativ allgemeine Checkliste für eine Reiseapotheke, wer mit Kleinkindern verreist sollte vor allem darauf achten, dass genug Pflaster und Insektenschutzmittel dabei sind.

Sonnencreme ist ein Muss

Auch das regelmäßige Eincremen mit Sonnenschutzcreme ist sehr wichtig für die junge Haut. Sie reagiert besonders empfindlich auf die UV-Strahlung im Sommer, auch in unseren Breitengraden darf die Sonnenstrahlung nicht unterschätzt werden. Ariane hat jedoch einen kleinen Bonus was ihre Haut betrifft, sie hat nämlich meine Haut geerbt, denn auch ihre Vorfahren stammen zum Teil, wie bei mir vom indischen Subkontinent. Wir werden also sehr schnell braun und schützen uns so vor der harten UV-Strahlung, aber auch dieser „Bonus“ ist irgendwann aufgebraucht. Eincremen müssen wir uns dann trotzdem.

Meine Frau ist ein sehr heller Hauttyp und muss sich quasi schon bei der Frühjahrssonne eincremen, also Sonnenschutzcreme mit LSF 20 ist mindestens immer mit dabei.

Sollte dennoch mal einen das Fieber im Urlaubsort packen haben wir auch immer ein Thermometer wie in der Liste oben beschrieben mit dabei. Wir verwenden von Braun den Thermo Scan, er ist handlich praktisch und irgendwie nerdig. Schmerzmittel wir Ibuprofen, die gleichzeitig auch das Fieber senken sollten auch nicht fehlen.  Wer unsere Tipps und die Checkliste befolgt, der kann auch mal im Urlaub krank werden. Wir wünschen allen Reisenden dennoch einen erholsamen Urlaub.

Previous post

Alles rund ums Stillen: Dauer, Position und Wissenswertes

Next post

Der Babystrauss zählt zu den beliebtesten Babygeschenken