1. Monat 1-4 SSW

HURRA SCHWANGER – DER 1. MONAT

Schwanger oder nicht schwanger? Eine aufregende Frage. Kann man schon etwas sehen? Natürlich noch nicht. Der Blick in den Spiegel. Der schlanke Körper wird sich bald verändern. Wie wird sie sein, die Zeit, in der in deinem Körper neues Leben heranwächst?

AB WANN IST MAN EIGENTLICH SCHWANGER?

Natürlich weißt du nicht sofort, dass du schwanger bist. Zwar hat die Befruchtung bereits stattgefunden, aber noch bemerkst du keinerlei Veränderungen. Erst wenn die Periode etwa eine Woche lang überfällig ist, kann ein Schwangerschaftstest Sicherheit geben. Die Befruchtung findet etwa am 14. Tag nach dem ersten Tag deiner letzten Monatsblutung statt. Das bedeutet, deine Schwangerschaftswochen werden ab dem 1. Tag deiner letzten Regel errechnet. Nun geht es also los, das Abenteuer Schwangerschaft! Aus Ei- und Samenzelle, werden erst ein Embryo, dann ein Fötus und schließlich ein kleines Baby. Ein kleiner Mensch. Ein neues Leben.

NIKOTIN UND ALKOHOL SCHADEN DEM UNGEBORENEN

Von nun an ändert sich auch dein Leben schlagartig. Und zwar sofort. Es gibt Lebensmittel, die du während deiner Schwangerschaft meiden solltest. Rohmilchprodukte, Innereien und auch rohes oder nur halbdurchgebratenes Fleisch sollten für die nächste Zeit nicht mehr auf deinem Speiseplan stehen. Und natürlich solltest du unbedingt auf Nikotin und Alkohol verzichten! Das fällt dir sehr schwer? Dann solltest du dir klar machen, dass dein Baby absolut keinen Alkohol verträgt. Zu keinem Zeitpunkt. Alkohol ist am häufigsten Schuld an kongenitalen Fehlbildungen. Je früher du in deiner Schwangerschaft Alkohol trinkst, desto größer ist die Gefahr, dass das Kind eine kongenitale Krankheit entwickelt oder es bei dem Fötus zu einer Alkoholvergiftung kommt. Und nun zum Nikotin. Egal wie gerne du vielleicht mal eine „durchziehen“ möchtest. Lass es. Das Risiko, eine Fehlgeburt zu erleiden erhöht sich mit Nikotin um 20 Prozent. Die Gefahr einer Frühgeburt ist sogar doppelt so hoch. Nikotin und Kohlenstoffmonoxid ersetzen den Blutsauerstoff, der für die Entwicklung des Kindes so lebenswichtig ist, da sie den Schutzfilter des Mutterkuchens durchdringen. Dies kann zu Missbildungen und Entwicklungsverzögerungen des Kindes führen. Übrigens: Auch der Mann sollte die Finger vom Tabak lassen. Das Baby kann auch durch passiven Tabakkonsum geschädigt werden.

Die Schwangerschaftswochen und Monate