Startseite » Blog » Babysocken: Die richtige Größe für kleine Füße

Babysocken: Die richtige Größe für kleine Füße

0
Shares
Pinterest Google+

Babysocken sind ein recht beliebtes Mitbringsel zur Geburt oder Taufe. Dabei fällt die Auswahl meist gar nicht so leicht, gibt es inzwischen schließlich eine schier unglaublich große Palette an Modellen und Designs. Und, wie das Beispiel auf dem folgenden Bild zeigt, darunter auch richtig ausgefallene Varianten – vom Turnschuh-Design bis zum Skater-Look (hier gefunden bei Livietta). Nebst der Qual der Wahl, für welche Söckchen man sich denn nun entscheidet, stellt sich vorab aber eine andere, nicht ganz unwesentliche Frage: Wie groß sollen die Söckchen sein?

Babysocken Mary Jane Pastel
Foto: Babysocken Mary Jane Pastel

Das ist ja schon schwierig, wenn für das eigene Kind Babysachen eingekauft werden. Wenn für spätere Monate auch noch ein zusätzliches Babysocken-Paar gekauft werden soll, sind gleich zwei Größen abzuschätzen. Was hilft dann? Grundsätzlich gilt: Lieber zu groß als zu klein! Dies ist deshalb sinnvoll, weil einerseits zu enge Babysocken sozusagen verboten sind, andererseits das Baby wächst. Da passen im schlimmsten Fall die neuen Babysocken eben erst ein paar Wochen oder Monate später. Das gilt eigentlich für die gesamte Babymode. Die offiziellen Größen für Babymode richten sich meist nach der Größe des Babys. Das bedeutet, dass die Länge des Kindes in Zentimetern in etwa der Größe entspricht, welche in der Babymode als Kleidergröße üblich ist. Diese Größen marschieren im Sechserschritt nach oben.

Für Babysocken, die einem etwa einen Monat alten Kind passen sollen, müsste die Größe 50 richtig sein. Ist das Baby etwa zwei Monate alt, käme die Größe 56 in Frage usw. In Schuhgrößen, die für Babysocken gelegentlich auch angegeben werden, wäre dies 10-12 oder 13-15. Denn die Schuhgrößen sind in Zweierschritte eingeteilt. Babysocken für ein Kind im Alter von einem halben Jahr hätten, nach der Kleidergröße gehend, etwa die Größe 68, Babysocken für ein rund ein Jahr altes Kind müssten die Größe 80 haben. Dies sind allerdings alles nur annähernde Größenangaben, denn auch der Umfang und die Breite des kleinen Fußes gehören zur Berechnung.

Beim Kauf von Babysöckchen für das eigene Kind, ist das genaue Messen der Länge und Umfang der kleinen Füßchen vor dem Kauf sehr sinnvoll. Ein wenig Luft sollten die Zehen immer noch haben, denn zu enge Socken können die Durchblutung stören und eher zum Frieren als zum Wärmen der Füßchen beitragen. Außerdem können Babysocken, vor allem aus Wolle, beim ersten Waschen etwas eingehen. Auch daran sollten Sie beim Kauf denken. Ihr Kind dankt es Ihnen sicher mit fröhlichem Gemüt, weil es sich wohl fühlt.

Previous post

Informationen zu Ernährung und Entwicklung von Babys

Next post

Originelle Windeltorten online kaufen