Startseite » Blog » Familie & Leben » Bad & Pflege » Richtig Zähneputzen bei Kleinkindern

Richtig Zähneputzen bei Kleinkindern

0
Shares
Pinterest Google+

Jedes Elternpaar weiß von den Kämpfen mit ihren Kleinen zu berichten, wenn es um das erste Zähneputzen geht. Die kleinen Kinder wehren sich energisch. Wie man das erste Zähneputzen mit möglichst wenig Stress bewältigt, dafür gibt es mehrere Tricks.

Kinderzahnbürsten, Waschhandschuh & Kinderzahnpasta von Ariane
Die Kinderzahnbürsten, Waschhandschuh & Kinderzahnpasta von Ariane

Unsere Ariane ist jetzt 3 und wir hatten große Mühe sie für das Zähneputzen zu begeistern. Wir haben eigentlich schon sehr früh damit angefangen, gleich nach dem alle Milchzähne vorhanden waren (nach ca. 12 – 18 Monate). In diesem Alter hatte sie eigentlich nur Schokolade und und rumtollen im Kopf, aber kein Zähneputzen. Als erstes dachte Sie, dass man die Zahnpasta essen könne. Sie riecht aber auch lecker, je nach dem welche Marke man verwendet. Wir haben uns am Anfang für eine Zahnpasta mit möglichst wenigen Aromastoffen und ohne Fluorid entschieden.

Fingerzahnbürsten der ideale Einstieg ins Zähneputzen

Fingerzahnbürste

Gerade am Anfang hat sich eine Fingerzahnbürste bewährt, die man günstig im Internet kaufen kann. Sie hat den Vorteil, dass man ganz flexibel in den Kindermund die Zähne putzen kann. Sie ist nicht so groß wie herkömmliche Kinderzahnbürsten. Unsere Ariane hat ganz gut auf diesen Fingerling mit Gumminoppen reagiert. Schließlich kannte sie schon meinen Finger vom Fingerlutschen. Der nun etwas andere Geschmack meines Zeigefingers und die Gumminoppen waren nun sehr interessant für sie, und nebenbei reinigte ich ihre Zähne beim Fingerlutschen. 🙂

Macht Zähneputzen zum Morgen- und Abendritual

Aber ganz wichtig ist, dass man die Zähne konsequent immer zur gleichen Tageszeit putzt. Später als sie noch verständiger wurde und mir immer morgens und abends beim Zähneputzen zugeschaut hat, wollte sie auch mal eine Zahnbürste benutzen. Also gingen wir zu DM und haben ihr eine eigene kleine Kinderzahnbürste gekauft, da war sie schon 2 Jahre.

Mit einem Kinder-Waschhandschuh Zähneputzen

Waschlappen-Hund

Besonders Kleinkinder leben in einer sehr fantasievollen Welt. Es gab Phasen da mochte unsere Tochter gar nicht Zähne putzen.  Sie war trotzig und wollte einfach nicht zu mir kommen, um sich die Zähne putzen zu lassen. Die Lösung war, dass ich mit einem Kinder-Waschhandschuh ein wenig Handpuppentheater zum Thema Zähneputzen gespielt habe. Das fand sie wieder amüsant und war dann bereit, sich vom Waschlappen-Hund sich die Zähne Putzen zu lassen. 🙂

Die Kinderzahnbürsten Sammellust

Der Verschleiß an Kinderzahnbürsten ist mittlerweile bei uns recht groß, da unsere Ariane mit 3 Jahren  schon gründlich ihre Zähne putzt. Sie liebt es die Borsten zwischen ihren Zähnen zu zerkauen. Kleinkinder sind eben noch recht stark mundfixiert und lieben es Gegenstände in ihren Mund zu schieben und mit ihrer Zunge und Zähnen zu ertasten.

Wundert euch also nicht, wenn ihr mehre Zahnbürsten im Monat verbraucht.
Denn das Angebot an bunten verspielten Zahnbürsten ist groß und alle müssen ausprobiert werden. So ist es bist heute schwierig unsere Tochter bei DM vom Zahnbürstenregal fern zu halten, bei jedem Einkauf versucht sie eine neue Zahnbürste abzustauben.

Sollten alle Tipps hier nicht helfen möchte ich euch noch eine Seite vorstellen, die ich vor kurzem entdeckt habe. Die 1. Online Zahnarzt Sprechstunde für Kinder, dort kann man als Eltern seine Fragen in einem Forum posten, die dann von Zahnärzten beantwortet werden.

Previous post

Biobengelchen Schnupfnasen Tee oder Biobengelchen""Bald Mami Tee"

Next post

eBook: Baby-Ratgeber